(Quellennachweis: Hoya Lens Deutschland )

 

So entwickelt sich die Sehfähigkeit

©zeigefinger.optics/hoya
©zeigefinger.optics/hoya
Sehentwicklung

Je älter der Mensch wird, desto schwächer wird seine Sehkraft.
Zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr stellt sich bei jedem Menschen die Alterssichtigkeit ein, so dass in der Nähe befindliche Gegenstände nicht mehr scharf gesehen werden können.


Für das scharfe Sehen von nahen Gegenständen muss das Auge akkomodieren(Naheinstellung). Mit zunehmendem Alter lässt die Akkomodationfsfähigkeit nach. Im Alter von rund 60 Jahren kann das Auge gar nicht mehr akkomodieren. Je älter der Mensch ist,  desto stärker müssen folglich die gewählten Brillengläser sein.

Mit einer Nahkomfortbrille wird die Sehfähigkeit in der Nähe verbessert. Eine Gleitsichtglasbrille hat den Vorteil, dass sie beim Sehen in allen Bereichen unterstützt. 


Es gibt kein Produkt, das eine Rundumlösung bietet

Ob Freizeitaktivitäten, PC-Arbeit, Sport, Autofahren oder andere Tätigkeiten - nicht alle Bereiche können mit ein und demselben Brillenglastyp abgedeckt werden.

Für verschiedene Gelegenheiten benötigen Sie unterschiedliche Brillengläser.

Um höchste Sehfähigkeit zu erreichen, ist es daher wichtig, dass alle Nutzungsbereiche mit individuell abgestimmten Gläsertypen kombiniert werden.


   
Seidel Optik
Kieler Straße 75
24340 Eckernförde
Telefon: 04351/5800 04351/5800
Fax: 04351/5384
E-Mail-Adresse:

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag09:00 - 18:00
Samstag09:00 - 13:30

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seidel Optik e.K. Inh.M.Seidel