wir sehen uns.
wir sehen uns.
Viele Menschen sehen schlecht, ohne es zu wissen. Der Grund: Gehirn und Auge können Fehlsichtigkeiten bis zu einem gewissen Grad kompensieren, zum Beispiel durch Anspannung der Augenmuskeln. Das ist jedoch sehr anstrengend. Eine Folge dieser dauerhaften Anspannung sind Kopfschmerzen.

Diese Kopfschmerzen sind Warnsignale dafür, dass die Unterstützung durch eine Brille dringend erforderlich ist und sollten nicht ignoriert werden. Eine eingeschränkte Sehleistung kann zum Beispiel beim Autofahren gefährliche Folgen haben.

Einstärkengläser sorgen immer dann für mehr Durchblick, wenn man nur in einem Bereich des Sehens Unterstützung benötigt.


Fehlsichtigkeiten, die durch Einstärkengläser korrigiert werden können
Kurzsichtigkeit (Myopie)
Weitsichtigkeit (Hyperopie)
Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)
Alterssichtigkeit (Presbyopie)


Man unterscheidet verschiedene Formen von Einstärkengläsern, die jeweils für verschiedene Fehlsichtigkeiten vorgesehen sind. Generell gilt: Je hochwertiger das Brillenglas-Design, desto höher der Zusatzkomfort, den Einstärkengläser bieten können.

Ein Beispiel für ein solches Hightech-Einstärkenglas ist Nulux Active von Hoya. Es sorgt nicht nur dafür, dass Brillenträger wieder perfekt sehen können, sondern mindert zugleich Ermüdungserscheinungen der Augen. 

 

(Quelle: HoyaLens Deutschland GmbH)

Seidel Optik e.K.

Inh. Markus Seidel

Kieler Straße 75

Am Exer 16

24340 Eckernförde

Tel  0 43 51 . 58 00

info@seidel-optik.de

www.seidel-optik.de

 

wir sehen uns.

 

Mo bis Fr  9.00 - 18.00 Uhr

Sa.           9.00 - 13.30 Uhr

 

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seidel Optik e.K. Inh.M.Seidel